Neugierig auf die Medau-Schule? Hier bekommst Du einen Einblick in das was Dich auf dem Medau-Campus erwartet!

Erstes Gespräch mit Dr. Schleip im Sommer 2016 zur gemeinsamen Planung eines Symposiums zum Thema Faszien und die Verbindung zur klassischen Bewegungstherapie 

Seit Jahrzehnten entlassen wir Absolventen nach ihrer Ausbildungszeit auf dem Medau-Campus als frisch gebackene Logopäden, Gymnastiklehrer oder Physiotherapeuten ins Berufsleben.

Nachdem im Schuljahr 2015/16 eine Gruppe von 16 Jugendlichen aus Afghanistan und Syrien erfolgreich am unterstützenden Deutschunterricht an der Medau-Schule teilgenommen haben, startet nun eine weitere Runde dieses ehrenamtlich getragenen Projekts.

Es war ein ganz besonderer Tag, so kurz vor den Sommerferien. Die Aufregung lag schon früh in der Luft, denn wir hatten uns echt viel vorgenommen: Wir wollten mit Marie Gomez, Moderatorin von Radio Energy einen ganzen Tag auf dem Medau Campus verbringen um gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Mitarbeitern diesen von allen immer erwähnten „Spirit“ der Medau Schule einzufangen!

Gemeinsam mit der IB Hochschule starteten wir zum WS 2015 Deutschlandweit erstmaliges Studienangebot für Medizinisch technische Radiologie-AssisstentInnen. 

„Umgang mit Heterogenität“ lautet das Rahmenthema des 14. Oberfränkischen Schulentwicklungstages, der am 12. November 2016 an der Realschule COII in Coburg stattfinden wird.

Soeben wurde die S3-Leitlinie "Pathogenese, Diagnostik und Behandlung von Redeflussstörungen“ auf der Webseite der AWMF veröffentlicht und steht zum Download bereit.

Ein für die Gesundheitsfachberufe enorm wichtiger Meilenstein könnte das im Septemberb im Bundekabinett beschlossene HHVG darstellen. Damit kann es den Berufsverbänden aus Physiotherapie und Logopädie endlich gelingen, faire Preise gegenüber den Krankenkassen durchzusetzen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe äußerte sich in folgenden Worten zum Entwurf: "Angesichts der steigenden Zahl älterer, chronisch und mehrfach erkrankter Patientinnen und Patienten müssen wir stärker auf Prävention und Rehabilitation setzen.